Amerikanische Wolfshunde
Amerikanische Wolfshunde

Bewegung

In freier Natur läuft ein Wolf täglich leicht seine 50 -  70 km. Selbstverständlich müssen wir unseren Wolfshunden reichlich Platz und Raum zum Bewegen bieten. Da wohl die wenigsten in der Lage sind, mit ihrem Hund solche Entfernungen täglich zu laufen, ist ein Gehege und ein `Hundekumpel` notwendig. Der zweite Hund sollte gerne andersgeschlechtlich sein, damit es später nicht zu Auseinandersetzungen kommt.

Der zweite Hund sollte zudem sehr agil und stabil sein, da Wolfshunde bedeutend grober und ausdauernder spielen, als ein Hund. Wunderschön sind seine Bewegungen. Eine Leichtigkeit und Eleganz, wie ich sie bei keinem Hund gesehen habe.

Ein Amerikanischer Wolfshund schnürt im Trab. Das bedeutet, er setzt die Hinterpfote in den Abdruck der Vorderpfote der selben Körperhälfte. Sein Trab ist federleicht. Er scheint beim Traben über den Boden zu schweben. Wolfshunde sind unglaublich sprung- und klettertalentiert... wenn sie irgendwo rauf - oder rüberwollen, kann sie fast nichts aufhalten.

Nono und Maschio
Welpe Nono
Femmi
Maschio
Maschio und Femmi
Nono an Pferd gewöhnen
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jens Begehr